SG Wiking Offenbach – SpVgg 08 Bad Nauheim 4:0

Das Spiel in Offenbach sollte richtungsweisend für den Ausgang der Saison 2015/16 werden:
Bei einem Sieg kommen wir nicht mehr in den Abstiegskampf, der von Platz 4 – Platz 11 (vorletzter) ausgefochten wird….aber es kam dann doch anders….
Hans-Jürgen Zeeb hatte die Aufgabe des Betreuers übernommen (ein Dank an dieser Stelle) und hatte eigentlich ein Wettbewerbsfähiges Team mit nach Offenbach genommen. Das dann vor dem Spiel eigentlich schon die Entscheidung zu Gunsten Offenbach fällt, war so nicht geplant: Das Team trifft zu spät in Offenbach ein (Spielerinnen kommen zu spät zum Treffpunkt, werden direkt gefahren ohne Bescheid zu geben usw.), sodass sich die Mannschaft nicht ordentlich vor dem Spiel warmmachen kann. Gleichzeitig geht es anstatt auf den Kunstrasen auf den Rasenplatz….und manchen macht das schwülwarme Wetter zu schaffen.
Nur so war dann der Spielverlauf zu erklären: Nach 26 Minuten lag Wiking mit 2:0 in Front, bis dahin auch verdient. Dass das 1:0 durch einen unberechtigten Elfmeter fiel, passt dann an so einem Tag noch ins Bild. Der Plan mit drei abschlussstarken Stürmerinnen zu spielen, wurde eigentlich erst in den letzten 20 Minuten des ersten Durchgangs umgesetzt. Leider war der letzte „Biss“, bei 0:2 Rückstand, ein Tor zu machen nicht mehr ganz vorhanden. So wurden dann die eigenen Chancen vergeben.

Die zweite Hälfte brachte dann auch keine Wende mehr und man verließ mit hängenden Köpfen mit einer 0:4 Niederlage den Platz!
Die Meinungen des Team lauten weitestgehend: „Köpfe hängen lassen; Kein Herz; gegenseitiges Anzicken….usw.“
Es hilft nichts: Jetzt geht es gegen Bornheim II, Düdelsheim II und FFC IV um die Punkte gegen den Abstieg!
Es spielten: Lara Mrozek, Zana Hadjiu, Elena Gewehr ©; Valerie Liedtke, Tugce Günes, Senta Pleier, Tabea Jünger, Shelly Wex, Mira Feuerbach, Lotta Mayer, Jana Harms, Giulia Tantimonaco, Miriam